Die besten Zinsen mit unserem Tagesgeld Vergleich finden

Im Bereich der Geldanlagen in Anlagekonten gibt es neben dem Festgeld auch noch das Tagesgeld. Die Beliebtheit dieser Anlageformen variiert immer mal wieder, im Großen und Ganzen stellen diese beiden Anlagemethoden jedoch die mit Abstand beliebtesten Anlageformen der Deutschen da. Im direkten Vergleich zum Festgeld ist die Rendite beim Tagesgeld etwas geringer, andererseits bietet ein Tagesgeldkonto das Maximum an Flexibilität unter allen Geldanlagen. Im Bereich Sicherheit gibt es keine Unterschiede zwischen Festgeld und Tagesgeld.

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 22.09.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net

Tagesgeld Vergleich: Die besten Angebote im Überblick

Mit unserem großen Tagesgeldkonto Vergleich finden Sie in Sekundenschnelle die beliebtesten Angebote der bekannten Anbieter. Diese werden anhand der Rendite geordnet, sodass die lukrativsten Angebote direkt am Anfang stehen. Wo und bei welchem Geldinstitut Sie Ihr Geld anlegen möchten, können Sie frei selbst entscheiden: Auch ausländische Banken bieten in Deutschland Tagesgeldkonten an, tendenziell sind die Angebote von Konzernbanken oder Direktbanken immer etwas besser verzinst als die Konten herkömmlicher Banken.

Darauf muss beim Tagesgeld geachtet werden

Ein Tagesgeldkonto arbeitet nach einem einfachen Prinzip: Der Anleger kann nach Belieben Geld vom Girokonto auf das Tagesgeldkonto überweisen und umgekehrt. Im Gegensatz zum Festgeld und zum Kündigungsgeld gibt es beim Tagesgeld keine Mindestanlagedauer. Daraus resultiert auch die hohe Flexibilität bei dieser Anlageform – es können nicht nur Geldbeträge beliebiger Höhe zwischengeparkt werden, sondern auch überschüssige Ersparnisse kurz- bis mittelfristig angelegt werden. Dabei sollte immer auf eine gute Verzinsung geachtet werden. Die niedrigen Leitzinsen haben das Tagesgeldkonto heute fast unrentabel gemacht.

Insbesondere für Firmen eignet sich ein Tagesgeldkonto immer noch sehr gut. Da hier oftmals große Mengen an Kapital zwischengeparkt werden müssen, im Notfall aber schnell verfügbar sein müssen, kann hier mit einem Firmentagesgeld die Geldentwertung durch die Inflation gebremst werden. Hier gilt es, die verschiedenen Angebote der Banken miteinander zu vergleichen, um ein gutes Tagesgeldkonto zu finden. Im Privatkundenbereich gibt es heute kaum noch Tagesgeldkonten, die eine gute Verzinsung bieten. Teilweise bieten Direktbanken auf ihre Girokonten bessere Zinsen als Hausbanken auf ihre Tagesgeld Angebote.

Manchmal gibt es sogar Gebühren auf das Tagesgeldkonto ab dem ersten Euro. Diese Politik der Banken ist der Geldflut der EZB geschuldet: Die Banken verfügen über mehr Kapital, als sie bearbeiten können – zusätzliches Kapital von Anlegern ist da nur im Weg. Sollten die Leitzinsen auf absehbare Zeit wieder steigen, so ist auch damit zu rechnen, dass die Rentabilität und Renditefähigkeit von Tagesgeld wieder zunehmen dürfte. In der Praxis sollten Anleger auf jeden Fall mehrere Angebote miteinander vergleichen und die individuellen Schwerpunkte beim Geld anlegen beachten: Sicherheit, Flexibilität oder Rendite?

Weitere Informationen rund um Tagesgeld finden Sie in unserem umfangreichen Tagesgeld Ratgeber. Dort zeigen wir unter anderem, ob Tagesgeld oder Festgeld besser für Ihre Ansprüche geeignet sind. Außerdem erklären wir, welche Anbieter die besten Zinsen bieten, wie ein Tagesgeldkonto in der Praxis funktioniert und worauf beim Eröffnen eines Tagesgeldkontos wirklich zu achten ist.